Seit ewigen Zeiten werden ätherische Öle für die Schönheit und das Wohlbefinden verwendet.
Ihre positive Wirkung auf unser Gefühlsleben und die Spiritualität ist seit jeher bekannt.

Ätherische Öle als natürlicher Insektenschutz

Stechmücken, Gelsen, Schnacken, Stanzen, Mosquitos haben gerade in den Sommermonaten Hochsaison und machen uns immer wieder das Leben schwer. Diese kleinen „Vampire“ stechen ihren Rüssel in unsere Haut und saugen mit Vorliebe unser Blut heraus. Sehr unangenehm ist dann meist die Schwellung und der Juckreiz. Ebenso können diese Tiere auch Krankheiten übertragen, was nicht unterschätzt werden sollte.

Auch unsere Kinder leider sehr daran, was die Urlaubsfreude dann schon mal etwas trüben kann.

Stechmücken orientieren sich primär über ihren Geruchssinn. Das Kohlendioxid, welches wir Menschen ausstoßen wirkt geradezu anziehend für diese Tiere.

Mit ätherischen Ölen kann mann sich aber zum Glück ganz einfach und auf natürlichem Wege helfen! Einen Tropfen Lavendelöl, Zitronengrasöl oder Kamillenöl auf einen Insektenstich gegeben, kann den Juckreiz und das Stechen verringern.

Insektenvertreibende ätherische Öle sind hauptsächlich:

Zitronella
Eukalyptus citriodora
Lemongrass
Patchouli
Lavendel
Pfefferminze
Rosengeranie
Sandelholz
Zimt
Nelken

Die Öle können eingesetzt werden in der Duftlampe, als Raumspray, als Körperspray, als Duschshampoo oder auch als Körperöl.

Weitere Beispiele für die Anwendung von ätherischen Ölen

Harmonisierende Öle: Bergamotte, Geranie, Lavendel, Mandarine
Entspannende Öle: Bergamotte, Orange, Lavendel, Mandarine, Weihrauch
Anregende Öle: Rosmarin, Pfefferminz, Lemongras, Litsea cubeba
Schlaffördernde Öle: Geranie, Lavendel, Melisse, Rose, römische Kamille, Orangenblüte
Gedächtnis- konzentrationsfördernd, stresslindernde Öle: Orangenöl, Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Zitrone
Öle für das Kinderzimmer: Mandarine, Orange
Ätherische Öle bei Muskelkater: Rosmarin, Manuka, Lorbeer, Eukalyptus, Strohblume
Entspannende, beruhigende Öle: Bergamotte, Rose, Lavendel, Orange, Mandarine, Palmarosa
Sinnliche Öle: Rose, Orange, Patchouli

–> Bitte bei körperlichen Problemen, die Öle immer in Abstimmung mit dem Arzt verwenden!

.
.
.

Hinweis: Ich biete die Angebote nicht unter eigenem Namen an, sondern empfehle sie nur weiter („Affiliate Marketing“). Diese Seite enthält daher Affiliate-Links.
Hinweis: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dies keinerlei Ersatz für den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten darstellt. Es ist auch kein Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen, sondern stellen reine energetische Zustandsbeschreibungen dar.

Anwendung ätherischer Öle als natürlicher Insektenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.