Die Aura ist geistig, das heißt sie existiert in der vierten oder höheren Dimensionen, deshalb können die meisten Menschen die Aura nicht sehen.

Unsere Augen sind nicht darauf eingestellt. Anders ist das bei Tieren und kleinen Kindern. Diese gehen das Ganze locker, ohne geistige Begrenzungen an und können die Aura noch sehen. Es gibt Beispiele z.B. Hunde, die eine besonders reine Aura bei einem Menschen wahrnehmen und oft mit Gewalt vom Herrchen oder Frauchen weggezogen werden müssen.

.
.
.

Hinweis: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dies keinerlei Ersatz für den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten darstellt. Es ist auch kein Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen, sondern stellen reine energetische Zustandsbeschreibungen dar.

Praktische Übung – Aura sehen lernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der ArnoRichter.net Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären sie sich sich damit einverstanden.

AGB, Datenschutz, Haftungsausschluss

Google Analytics deaktivieren oder Browser Plugin Download HIER.

Schließen